Lichterfest

 

Was lange währt, wird endlich gut.

Am 06.01.23 wurde mit dem „Lichterfest“ an der Grundschule „Thomas Müntzer“ Remse das neue Jahr begrüßt. Nachdem das traditionelle „Lichtelfest“ mehrere Jahre nicht stattfinden konnte und das geplante „Lichterfest“ aufgrund von einem hohen Krankheitsstand vor Weihnachten ausfallen musste, war es nun ein voller Erfolg. Um 17 Uhr versammelten sich Schüler und Vorschüler mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern auf dem Hof der Grundschule. Die Jugendfeuerwehr Remse begleitete den Lampionumzug durch den Ort. Anschließend bildeten sich lange Schlangen am Grill- und Getränkestand. Trotz des eigentlich zu warmem Wetters wurden reichlich Kinderpunsch und Glühwein, sowie Roster und Wiegebraten verkauft. Ein Highlight waren die Feuerschalen, an welchen die Kinder bzw. deren Eltern (😉) Stockbrot machen konnten. Beim Plausch in gemütlicher Atmosphäre ließen alle den Abend ausklingen.

Unser Dank bzw. das Lob gilt den Eltern der Klassen 2a und 2b, welche das Fest geplant und umgesetzt haben, und der Jugendfeuerwehr Remse unter der Leitung von Herrn Frieske. 

 

 

Milena Mühleisen

und das Team der Grundschule 

Vorlesetag

Zum bundesweiten Vorlesetag in der Grundschule am 18.11.2022 haben auch die Kinder der Grundschule "Thomas Müntzer" Remse vorgelesen bekommen. Zwei engagierte Vorleserinnen brachten ziemlich alt und häufig benutzt aussehende Bücher mit und lasen daraus vor. Die 1. und 2. Klasse reisten in das Land der Märchen. Die Klassen 3 und 4 tauchten in ein spannendes Abenteuer ein. Der Stille im Schulhaus nach zu urteilen, haben sich alle Kinder mitreißen lassen und diese Vorlesezeit genossen. Wir danken den Vorleserinnen - die alten Bücher zeigen auch heute noch ihre Wirkung.

 

 

Die Klasse 3 und 4 und ein wichtiger Brief

 

Am 18.11.2022, dem diesjährigen bundesweiten Vorlesetag, konnten die Schülerinnen und Schüler das Klassen 3 und 4 der Grundschule „Thomas Müntzer“ großen Taten lauschen. Frau von Feilitzsch las ihnen im Speiseraum aus dem Abenteuerroman „Der Brief für den König“ des Autoren Tonke Dragt vor und nahm sie mit auf eine spannende Reise, in denen ein Schildknappe einen wichtigen Brief überbringen und dabei viele gefährliche Abenteuer bestehen muss. Für ungefähr eine halbe Stunde konnten sich die Kinder in Gedanken in das längst vergangene Mittelalter versetzen, mit dem angehenden Ritter bangen und sich dabei vorstellen, dass sie ebenfalls auf dem Pferd sitzen und große Taten vollbringen. Gespannt lauschten alle dem lebhaften Vortrag und lernten dabei viele interessante Fakten aus einer längst vergangenen Zeit, z.B.: Was ist ein Siegel? Wie schwer war eine Ritterrüstung? Welche Pferde konnten damals Ritter tragen? Am Ende gab es begeisterten Applaus. Das Buch können die Schülerinnen und Schüler nun in der Schulbücherei ausleihen und selbst in fremde Welten und ferne Zeiten eintauchen. Etwas, das mit Büchern ganz leicht möglich ist und damit das Lesen, aber auch das Vorlesen so unendlich wertvoll macht.

Drachenfest

Pünktlich zum Herbstferienbeginn fand unser alljährliches Drachenfest an der Tettauer Mühle statt. Es waren wieder sehr viele Kinder der Grundschule „Thomas Müntzer“ auf der großen Wiese und dem Acker, um ihren Drachen steigen zu lassen. Aber auch einige ehemalige Schüler und Schülerinnen, Geschwisterkinder und Eltern waren dabei und ließen es sich bei Gegrilltem, Kaffee und Kuchen gutgehen.


Die Eltern der Klasse 4 hatten dieses Fest eigenständig organisiert und führten dies tatkräftig durch. Der Erlös kommt der Klassenkasse der Klasse 4 zugute. Bis zum Dunkelwerden wurden Drachen in die Höhe geschwungen, es wurde viel gelacht und erzählt und so war es eine gelungene gemeinsame Zeit sowie ein wunderschöner herbstlicher Einstieg in die wohlverdienten Ferien.

 

Miriam Weißbach

"Kartoffelbus" in Remse

Am 14.10.2022 gab es eine Sehenswürdigkeit in Remse: Am Colosseum stand den Vormittag über der Doppeldeckerbus „Essen und Wissen“ der Stiftung Eildermann.


Grund war, dass einige Klassen der Grundschule „Thomas Müntzer“ an diesem Vormittag ihre eigenen Kartoffelgerichte herstellen durften. Jedes Kind bekam eine Schürze und Kochmütze, es gab eine kurze Einweisung und Erklärung über die Verarbeitung der Kartoffeln. Dann wurden Kartoffeln und anderes Gemüse für die Kartoffelsuppe geschnippelt. Interessant war auch, dass die Schüler und Schülerinnen gelernt haben, Pommes ohne Fett und eigenen Ketchup ohne Zucker herzustellen. Aber auch das Aufräumen gehörte zum Kochen dazu. Der Höhepunkt war natürlich, dass am Ende die hergestellten Speisen alle aufgegessen wurden. Jeder durfte zuletzt noch einen ganzen Sack mit Kartoffeln und ein eigenes Kochbuch mit nach Hause nehmen. Vielleicht bekommt das ein oder andere Kind nun Lust, beim Kochen zu helfen?

Ein Dankeschön gebührt dem netten Koch und der Friweika, welche das Projekt unterstützten. Es war ein gelungener Vormittag für die Schüler und Schülerinnen unserer Grundschule. Weiterhin guten Appetit!

 

Miriam Weißbach Miriam

Radfahrprüfung der Klasse 4

Vor den Herbstferien wurde in der Turnhalle der Grundschule „Thomas Müntzer“ alles auf den Kopf gestellt: Die Klasse 4 absolvierte ihre Radfahrausbildung. Dazu kam die Verkehrswacht in Begleitung der Polizistin Frau Boeck und baute einen Parcours auf, den die Schüler und Schülerinnen abfahren mussten. Dabei wurden natürlich alle Verkehrsregeln beachtet und geübt. Vor allem das Linksabbiegen und der Schulterblick mit Handzeichen müssen gut trainiert werden, was in der engen Turnhalle nicht ganz einfach ist.


Am letzten Tag vor den Ferien konnten die meisten Kinder der Klasse 4 stolz ihren Radfahrausweis vorzeigen und sind nun sicher in unseren Dörfern und auf den Straßen unterwegs. Wir wünschen allen Schülern und Schülerinnen eine sichere und unfallfreie Fahrt!

 

Miriam Weißbach

Eispiraten Crimmitschau in Remse!

Am 12.09.2022 fand der Schulsporttag der Grundschule „Thomas Müntzer“ in Remse statt. Dabei gab es einen ganz besonderen Höhepunkt: Die Eispiraten Crimmitschau statteten den interessierten Schülern und Schülerinnen einen Besuch ab und zeigten ihnen den ganzen Vormittag lang, wie professionelle Spieler trainieren und sich fit halten. Im Rahmen des Projektes Eispiraten@school durften die Kinder in der Turnhalle Tricks und Kniffs der Eishockey-Zweitligist-Profis anschauen, selbst ausprobieren und durch ein eigenes Floorballmatch vertiefen.

Natürlich fehlte auch eine Frage- und Autogrammstunde nicht, bei der die drei Spieler Lucas Böttcher, Willy Rudert und Tamás Kánya Rede und Antwort standen, ebenso wie Julia Pehling, welche das Projekt Eispiraten@School betreut. Die Partnerschaft besteht schon seit einigen Jahren und nun ist es schön, dass die Freundschaft endlich wieder aufleben darf. So ist dies nicht der letzte Besuch, denn schon am 20.11. wird es für die Grundschule im Rahmen der Kooperation die Möglichkeit geben, ein echtes Spiel der Eispiraten in Crimmitschau besuchen.

 

Dieses besondere Ereignis wird den Kindern in guter Erinnerung bleiben, viele Autogrammkarten werden in den Kinderzimmern gewürdigt und bestimmt hat der Eispiraten-Verein ein paar neue kleine Fans hinzugewonnen.

Miriam Weißbach

Schulanfang   Willkommen, Klasse 1!

Am 27.09.2022 wurde es in unserer Grundschule „Thomas-Müntzer“ in Remse wieder lebendig: 25 neue Erstklässler und Erstklässlerinnen kamen mit ihren Eltern und Geschwistern in unsere Turnhalle, um ihre Einschulung zu feiern. Sie wurden von ihrer neuen Klassenlehrerin, Frau Carnet, und allen anderen Lehrern der Schule in Empfang genommen und durften sich schon an richtige Schultische setzen!

Frau Schumann, die Schulleiterin, führte durch das bunte Programm, gemeinsam mit eifrigen ehemaligen Viertklässlern, die lustige oder auch ernste Gedichte vortrugen. Außerdem durften die neuen Schulanfänger schon ihre Schulbücher in ihren Ranzen packen. Abwechslungsreich waren auch die musikalischen Beiträge von Herrn Neubauer und Herrn Rojé, sowie unserer ehemaligen Schülerin Paula Neubauer. Ihnen gebührt unser herzlicher Dank!

Leider schienen dieses Jahr die Zuckertüten nicht so richtig gewachsen zu sein und die Schulanfänger und Schulanfängerinnen mussten schon befürchten, ohne diese nach Hause zu gehen. Doch glücklicherweise hatten Schneewittchen und die sieben Zwerge noch genügend Zuckertüten hinter den sieben Bergen gefunden, um jedem der 25 Kinder ein großes Geschenk überreichen zu dürfen. Zu dieser Übergabe waren natürlich auch die Großeltern dabei, die sich die Feier trotz Regen nicht entgehen lassen wollten!

 

Es war eine gelungene Schulanfangsfeier! Nun freuen wir uns auf den Start mit unseren jüngsten Schulmitgliedern und sind gespannt auf die gemeinsame Zeit mit ihnen!